· 

USAllah. Der islamisch-amerikanische Traum

RBB, 1. März 2015, 14:04 - 15:00 Uhr. Produktion NDR/DLF/RBB/SWR 2011, 55 Min. Redaktion Ulrike Toma. Von Thilo Guschas.

Screenshot: alifortexas.com
Screenshot: alifortexas.com

USAllah.

Der islamisch-amerikanische Traum.

Nirgends in der westlichen Welt leben Muslime so gut integriert wie in den USA. Anders als in Europa sind sie hier gesellschaftlich erfolgreich. Ihre Bildung liegt über dem US-Durchschnitt, viele sind tätig als Anwälte, Informatiker und Wissenschaftler. Das Wall Street Journal pries amerikanische Muslime gar als Vorbilder für den Rest der Vereinigten Staaten. Ein wahrgewordener amerikanischer Traum mit dem Koran unter dem Arm. Und das in dem Land, das seine Bürgerrechte fein geschliffen hat, um nach muslimischen Schläfern zu fahnden, das im Islam unverhohlen den ärgsten Feind sieht. Im Alltag schüren rechte Blogger Ressentiments, diffamieren die Integration als Fassade, und mehr als die Hälfte aller Amerikaner ist der Überzeugung, dass Muslime in den USA systematisch gemobbt werden. Je weiter man sich von den liberalen Metropolen entfernt, desto offener das Misstrauen. Jetzt gehen muslimische Comedians zum Gegenangriff über und verballhornen Feindseligkeiten und Ängste: hinter jedem US-Muslim könnte ein islamistischer Schläfer stecken...